Tierische Porträts von Walter Schels

-

Elefant
Elefant

In seiner Reihe abwechslungsreicher Präsentationen zeitgenössischer Künstler widmet der Museumsberg Flensburg dem Fotografen Walter Schels eine eigene Sonderausstellung. Gezeigt werden „Tierische Porträts“ – imposante Arbeiten, die sich empathisch mit dem menschlichen Blick auf Tiere auseinandersetzen. Ergänzt werden diese durch eine Serie von „Fabelwesen“, die erstmals in einem musealen Kontext zu sehen sind. Der Künstler nutzt hier Doppelbelichtungen, um dem Betrachter eine fantasievolle Welt zu eröffnen.

Walter Schels, 1936 in Landshut geboren, ist seit Jahrzehnten bekannt für seine subtilen fotografischen Arbeiten, in denen er sich vor allem dem Gesicht seiner menschlichen und tierischen Modelle in extremer Nähe widmet.

Die in Flensburg gezeigten Aufnahmen folgen diesem Konzept weitgehend, legen aber weitere Reflexionsräume frei. Die Seele der Tiere und damit verbundene individuelle Empfindungen werden fokussiert. Gleichzeitig wird der Betrachter herausgefordert, sich künstlerischen aber auch emotionalen Fragen zu öffnen und sein eigenes Verhältnis Tieren gegenüber zu hinterfragen. Hier liegt die besondere Stärke von Schels – er kombiniert die Schönheit seiner Motive jenseits aller Eitelkeiten mit einer tiefgründigen Ehrlichkeit, die berührt.

Die Ausstellung ist eine Kooperation des Museumsberg Flensburg mit dem Naturwissenschaftlichen Museum.

Die Eröffnung findet am Dienstag, 19. Mai 2015 um 19.30 Uhr statt.

zurück