Holzbildhauer und Ornamentik

-

Die HolzbildhauerInnen der Werkkunstschule Flensburg
Die HolzbildhauerInnen der Werkkunstschule Flensburg

Seit über 100 Jahren kann man sich in Flensburg zum Holzbildhauer ausbilden lassen. Schon für die ersten Lehrlinge unter Heinrich Sauermann gehörte es zu den Aufgaben, Ornamente historischer Möbeln nachzuschnitzen. Die Möbelsammlung des Museums lieferte dazu die Vorbilder. An diese Tradition knüpfen wir nun an. Im Herbst 2012 begann für die angehenden HolzbildhauerInnen der Werkkunstschule Flensburg der nicht immer einfache Weg zum Ziel: den Entstehungsprozess einer Ornamentschnitzerei darzustellen. Dafür nahmen sie Ornamente im Museum näher unter die Lupe. Entstanden sind Objekte, die verschiedene Arbeitsstadien festhalten. Die Ergebnisse dieser Gruppenarbeit sind nun im Heinrich-Sauermann-Haus zu bewundern.

Besucher können sich im Museum auf die Suche nach den originalen Ornamenten machen, die kopiert wurden. Am Samstag, dem 21. September findet von 14-16 Uhr ein Schauschnitzen statt.

Die angehenden HolzbildhauerInnen der Werkkunstschule Flensburg sind: Simon Dethlefs, Tom Dietrich, Cora Dobrick, Felicitas Gwiasda, Niclas Hochmuth, Fanny Hübner, Gesa Janßen, Jonathan Jürgens, Michael Kamke, Joachim Kircher, Marie-Lén Lauenroth, Joschua Reinehr, Marie Lotte Selent, Maike Timm und Laetitia Wimmer.

zurück